Volker Beck betreibt Hetzkampagne gegen israelkritische Stimmen

Massive Diffamierung des Leiters der Stiftung Pfennigsdorf

Im Vorfeld der Veranstaltung mit Martin Breidert am 27. März kam es zu massiven Angriffen auf den Leiter der Stiftung Pfennigsdorf. Diese folgten wie so oft Aufrufen zu Protesten u.a. von Volker Beck und Benjamin Weinthal von der Jerusalem Post.

Volker Beck auf Facebook

Benjamin Weinthal

Volker Beck diffamierte die BDS-Bewegung in einem Schreiben an die Ratsfraktionen und Oberbürgermeister Ashok Sridharan als antisemitisch und appellierte an die Adressaten, die Veranstaltung in der Stiftung zu verhindern.

Volker Beck an OB und Ratsfraktionen Bonn

Die SPD-MDB Michaela Engelmeier übernahm die Diffamierungen in einem Schreiben an die Stiftung Pfennigsdorf.

Michaela Engelmeier an Stiftung Pfennigsdorf

Diese Angriffe gegen eine israelkritische Veranstaltung reihen sich in eine Serie von Versuchen, jegliche Diskussion über die völkerrechtswidrige Kolonialpolitik Israels zu unterbinden. Auch der Vortrag von Farid Esack in Bonn im Januar wurde vom gleichen Personenkreis attackiert. In Frankfurt kündigte der Vermieter für eine Konferenz mit Vertretern der israelischen Friedensbewegung nach massiven Drohungen die Räumlichkeiten.

Kampagne gegen KOPI-Konferenz

Noch vor einer Woche hat Bundeskanzlerin Merkel die Politik Israels als völkerrechtswidrig bezeichnet.

Merkel zu Israels Siedlungspolitik

In einem Schreiben an die Ratsfraktionen und den Oberbürgermeister appelliert die BDS-Gruppe Bonn, sich zukünftig für das Recht auf freie Meinungsäußerung einzusetzen und jedem Versuch entgegen zu treten, eine Diskussion über Ursachen und Lösungsansätze des Nahostkonfliktes zu unterdrücken.

Die Angriffe gegen unsere Veranstaltung in der Stiftung Pfennigsdorf stehen nicht allein.

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG) gibt in einer Broschüre Tipps zur Attacke auf Vermieter von Räumlichkeiten für BDS-Veranstaltungen. Arn Strohmeyer hat sich mit den Argumenten der DIG auseinandergesetzt:

Nahost Forum Bremen zur DIG-Broschüre

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s