Roger Waters redet Klartext!

Berlin: Pink-Floyd-Gründer ruft zur Solidarität mit Palästina auf

Artikel in der jungen Welt

Roger Waters bei seinem Konzert am vergangenen Montag in Zürich

Roger Waters (Pink Floyd) Auftritt in der ausverkauften Mercedes-Benz-Arena gestern gehört zu den Konzert-Highlights in Berlin 2018. Wegen des großen Erfolgs gibt er heute ein Zusatzkonzert. Es gibt aber auch Misstöne: Weil er von der Bühne zur Solidarität mit den unterdrückten Palästinensern und der internationalen BDS-Kampagne (Boycott, Divestment and Sanctions) aufruft und das Vorgehen des Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, Felix Klein, gegen sie kritisiert, wird er von deutschen Medien heftig attackiert. Er habe einen »Eklat« produziert, sei ein »Stinkstiefel« und habe eine »Wutrede« gegen Israel gehalten, so die Vorwürfe. Die wie junge Welt im Verlag 8. Mai erscheinende Zeitschrift für Gegenkultur, Melodie & Rhythmus – M&R, war vor Ort und dokumentiert per Video, was Roger Waters wirklich getan hat: Hier klicken. (jW)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s