Von Jerusalem bis München: Der Vormarsch der Hetzer

Die „Jüdische Stimme“ zum Antrag der Münchner CSU- und SPD-Stadtratsfraktionen „Gegen jeden Antisemitismus! – Keine Zusammenarbeit mit der antisemitischen BDS-Bewegung (‚boykott, divestment and sanctions‘)“. „Jüdische Stimme“ zu den Vorgängen im Münchener Stadtrat Nirit Sommerfels, die Geschäftsführerin des Bündnisses für die Beendigung der israelischen Besatzung (BIB e.V.) appeliert in einem Brief an den Stadtrat, den Antrag von…

Köln 15.7.2017: „Der Zionismus, ein europäischer Siedlerkolonialismus“

Eine sehr interessante Veranstaltung des Deutschen Freidenker-Verbandes mit Petra Wild: 2017 jähren sich einige der wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der Palästina-Frage in runden Zahlen: 50 Jahre Besetzung der Westbank und des Gaza-Streifens, 70 Jahre UN-Teilungsplan, 100 Jahre Balfour-Deklaration, 120 Jahre Gründung der Zionistischen Weltorganisation (WZO). Letzteres Datum wird wenig beachtet, obwohl sich die Palästina-Frage…

13. Juli 2017: Annette Groth in Königswinter

Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e.V. – Regionalgruppe NRW Süd Die Regionalgruppe NRW Süd der Deutsch-Palästinensische Gesellschaft lädt zu einem interessanten Vortrag  von Annette Groth, MdB  am  Donnerstag, 13. Juli in Königswinter ein. Einschränkungen von Menschenrechten und Demokratie in Palästina Wie reagieren darauf deutsche Parteien und Institutionen?  Donnerstag, 13. Juli 2017, 19.30 Uhr   Ev. Gemeindehaus, Friedensstr. 29…

Fazit der KOPI-Konferenz am 09. – 10. Juni 2017 in Frankfurt: 50 Jahre israelische Besatzung

Die Konferenz hat erfolgreich mit mehr als 200 Menschen stattgefunden! Bericht auf Rubikon zur Konferenz   Pressemitteilung von KOPI: Fazit der Konferenz Fazit der Konferenz – KoPI Pressemitteilung vom 11.6.2017     50 Jahre israelische Besatzung – Unsere Verantwortung für eine friedliche Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts KOPI-Konferenz: 50 Jahre Besatzung Freitag, 09.06.2017, 19-21 Uhr Samstag,…

17. Juni Münsterplatz: Kundgebung gegen 50 Jahre israelische Besatzung!

Im Juni 1967 eroberte Israel die Westbank, Ost-Jerusalem, den Gazastreifen und die syrischen Golan­höhen und kontrolliert diese Gebiete völkerrechtswidrig bis heute. Als Folge wurden 300.000 Palästinenser zu Flüchtlingen, nachdem durch den Krieg 1948/49 (Nakba) schon 750.000 Palästinenser vertrieben worden waren. Kundgebung gegen 50 Jahre Besatzung in Bonn Der Widerstand der palästinen­sischen Bevölkerung gegen diese Besatzung…

8. Juni 2017: 50 Jahre gewaltfreier Widerstand gegen israelische Besatzung!

Vortrag von Jamal Juma’a, Sprecher der Stop the Wall Campaign, Ramallah Die palästinensische Kampagne gegen die Apartheidmauer  (Stop the Wall Campaign) ist ein Basis­bün­d­nis palästinensischer Nichtregierungsorganisationen und Volkskomitees. Ihre Ziele sind der Baustopp und Ab­­riss der Apartheidmauer, die Rückgabe der für die Mauer beschlagnahmten Grundstücke und Wieder­gut­­machungszahlungen für Schäden und Einkommensverluste, die durch den Mauerbau…