„Ich werde nicht hassen“, Theater mit Michael Morgenstern am 23. Sept. in Bonn

Hier ein Hinweis auf eine interessante Veranstaltung am Samstag, 23. September in Bonn: Veranstaltung der Pal. Gemeinde Bonn „Ich werde nicht hassen“ ist die Geschichte des palästinensischen Arztes Dr. Izzeldin Abuelaish aus Gaza. 2009 töteten zwei israelische Granaten in Gaza drei seiner Töchter und eine Nichte. Sein Schicksal geht um die Welt. Doch anstatt in…

Europäer, es reicht nicht, die israelische Besatzung zu verurteilen: Ihr müsst Sanktionen verhängen!

Von Amira Hass (Übersetzung: TLAXCALA) Amira Hass in Haaretz An Holland, Belgien und Frankreich: Es reicht nicht aus, die israelische Politik der Zerstörung, die Anlagen und Gebäude zerstört, die durch die Gelder der Steuerzahler errichtet wurden, mit passenden Worten zu verurteilen. Es ist gut, dass ihr verärgert seid, aber der Schritt der Anhäufung eures Zorns…

11. September in Königswinter: Ist der Einsatz für Menschenrechte in Palästina antisemitisch?

Hier ein Hinweis auf eine interessante Veranstaltung der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft: Prof. Dr.  Rolf Verleger  Ist der Einsatz für Menschenrechte in Palästina antisemitisch? Montag, 11. September 2017, 19.00 Uhr  Ev. Gemeindehaus, Friedensstr. 29 Königswinter-Dollendorf  Eintritt frei – Spenden erbeten Prof. Dr. Rolf Verleger  ist Vorsitzender im Bündnis zur Beendigung der israelischen Besatzung e. V. Er ist…

Preisgekrönte portugiesische Fotografen rufen zum Boykott von Israel auf

von Ali Abunimah – http://www.tlaxcala-int.org Mehr als 40 portugiesische  Fotografen, Fotografie-Lehrer und Studenten haben  einen Aufruf veröffentlicht, professionelle Einladungen vom israelischen Staat zurückzuweisen und die Zusammenarbeit mit israelischen Institutionen, die mit Israels Besatzungsregime, Kolonialismus und Apartheid zusammenarbeiten, zu verweigern. Die Fotografen verpflichten sich, Israel zu boykottieren, bis es „das Völkerrecht befolgt und die Menschenrechte der…

Das Pop-Kultur Festival 2017 in Berlin ist Geschichte

Von BDS-Kampagne.de Das Festival ist vorbei und Künstler*innen, Fans und Interessierte haben verstanden, dass es gute Gründe gab, nicht daran teilzunehmen. Den Anstoss dafür gab die Band Mazzaj Rap Band-Syria bereits am 11. August, als sie bemerkte, dass die israelische Botschaft als Partner des Festivals auf der offiziellen Pop-Kultur-Webseite auftauchte. In ihrer Erklärung heißt es:…

Immer mehr Absagen vom Popkultur-Festival Berlin wegen Unterstützung durch israelische Botschaft

Immer mehr Musiker sagen ihre Teilnahme am Popkulturfestival Berlin ab. Dieses wird von der israelischen Botschaft gesponsort. PACBI hatte zum Boykott aufgerufen. Boykottaufruf von PACPI In englischsprachigen Musikzeitschriften wird das Thema behandelt. Resident Advisor (internationales, englischsprachiges Internetportal für Elektronische Musik) zur Absage von Young Fathers u. anderen am Pop-Kultur Festival Aktuell Medungen über Absagen sind…