27. März: Rege Teilnahme am Vortrag von Martin Breidert über BDS in Bonn

Ca. 40 Interessierte fanden sich am 27. März ein, um auf Einladung der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft und der BDS-Gruppe Bonn Martin Breiderts Vortrag zu BDS zu hören und anschließend rege zu diskutieren. Die Veranstaltung sollte ursprünglich in der Stiftung Pfennigsdorf stattfinden, deren Leiter kurzfristig wegen einer schweren Erkrankung abgesagen musste.  Deshalb wurde sie in eine nahegelegenen…

Bonn 27. März 2017: Für Menschenrechte und Völkerrecht in Palästina – was will BDS (Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen)?

Vortrag von Dr. Martin Breidert Martin Breidert war Pfarrer in Hessen-Nassau und in Ghana, später Dozent für Sozialethik an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal mit Schwerpunkt Menschenrechte. Er engagiert sich für die Menschenrechte und das Völkerrecht in Palästina/Israel als Mitglied der Deutsch-Palästinen­sischen Gesellschaft (DPG), des Bündnisses zur Beendigung der israelischen Besatzung (BIB) und der BDS-Gruppe Bonn.…

Linksfraktion in Hamburgischer Bürgerschaft bezieht Stellung gegen die Antisemitismus-Vorwürfe gegen Farid Esack und BDS

Die Linksfraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft nimmt klar Stellung gegen die Antisemitismus-Vorwürfe gegen Farid Esack und bezeichnet BDS als „eine Kampagne gegen eine Politik der israelischen Regierung, die die Rechte der palästinensischen Bevölkerung vor allem in den besetzten Gebieten unterdrückt.“ Linksfraktion Hamburg zu BDS und Farid Esack

Hamburgische Bürgerschaft lehnt CDU-Antrag zur Verurteilung von BDS als antisemitisch ab!

Am 1. März 2017 hat die Hamburgische Bürgerschaft einen Antrag der CDU-Fraktion zur Verurteilung von BDS als antisemitisch abgelehnt. Antrag CDU-Fraktion Stattdessen wurde ein Antrag der Regierungsparteien SPD/Grüne angenommen, in dem die BDS-Bewegung abgelehnt wird, die ausdrückliche Qualifizierung „antisemitisch“ aber vermieden wird. Antrag von SPD/Grüne Inhaltlich steht in  der Resolution der Bürgerschaft nicht viel Neues,…

Kampagne gegen Farid Esack: Offener Brief an die Akademie der Weltreligionen und die Grüne-Fraktion in der Hamburger Bürgerschaft

16. Februar 2017 Offener Brief an die Akademie der Weltreligionen (AWR) / Universität Hamburg und die Grüne-Fraktion in der Hamburger Bürgerschaft Offener Brief wg. Farid Esack Sehr geehrter Herr Professor Weiße, sehr geehrte stellvertretende Direktor*innen der AWR, sehr geehrte Mitglieder des AWR-Beirates, sehr geehrte Mitglieder des International Advisory Board, sehr geehrte Fraktionsmitglieder der Grünen in…

Stellungnahme von Farid Esack zu den Hamburger Vorkommnissen

Über einen Islamischen Staat, das Existenzrecht Israels, Terrorismus und Gewalt, Antisemitismus und der Kampf der Palästinenser um Gerechtigkeit BDS-Kampagne.de 8. Februar 2017 Einleitung und Zusammenfassung Einige deutsche Politiker und die israelische Botschaft in Berlin bezichtigen mich, Antisemit zu sein, einen islamischen Staat in Deutschland zu fordern, und Gewaltanwendung zu unterstützen. Obwohl in der deutschen Presse…

Kampagne gegen Farid Esack in Hamburg

Nach dem erfogreichen Vortrag von Farid Esack in Bonn vor mehr als 60 Zuhörern in der Kath. Familienbildungsstätte wurde eine Veranstaltung im Hamburger Rathaus aufgrund von Interventionen  von  DIG und CDU abgesagt.     Artikel von Daniel Bax BDS Hamburg hat dazu einen Leserbrief an das Hamburger Abendblatt geschrieben: Liebe Freund*innen, kaum ist Esack abgereist, geht eine massive…